Laulja:

Lost Area Lost Area
Bandgründung 2003. Im Frühling 2005 erschien die EP „Gabriel“, im November 2006 der erste Longplayer „Dare To Dream“ mit sieben eigenen Songs und diversen Remixen, u.a. von Blutengel, Accesssory und Cephalgy. Am 26.09.2008 erschien der zweite Longplayer „Man Machine“, produziert von Dirk Steyer (Accessory). Das Album hielt sich 8 Wochen lang in den GEWC (German Web Electronic Charts) und konnte Platz 1 erreichen.

Read more about Lost Area on Last.fm.
Minu paarilised


 

Kasutajad kellele meeldib "Lost Area"


  • sephriel
    28, Wolverhampton, Suurbritannia